GESONDERTE ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR WORKSHOPS

GELTUNGSBEREICH, BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

Veranstalter ist die HLP van Ons Communication Consultants GbR, Kiefernweg 23, 61440 Oberursel, nachfolgend „van Ons“ genannt. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmer gemäß § 14 BGB. Diese Geschäftsbedingungen gelten für die Teilnahme an Workshops, die van Ons unter eigenem Namen anbietet. Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von den Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Workshop-Teilnehmers erkennt van Ons nur an, wenn van Ons ausdrücklich schriftlich der Geltung zugestimmt hat.

LEISTUNGEN, ANKÜNDIGUNGEN UND PREISE

Sämtliche Leistungen wie Workshopmaterial, Verpflegung, Übernachtungen, Transfers oder andere Zusatzleistungen sind der jeweiligen Vorankündigung zu entnehmen. Die dort aufgeführten Leistungen sind Bestandteil des Vertrages. Alle von van Ons veröffentlichten Ankündigungen und Angebote sind freibleibend. Redaktionelle Fehler oder Irrtümer sind nicht auszuschließen. Die Workshop-Ankündigungen enthalten eine Beschreibung der wesentlichen Inhalte, die in dem Workshop vermittelt werden. Die Workshops sind besondere Lernveranstaltungen, bei denen im Rahmen der Workshops individuell auf die Bedarfe der Teilnehmer eingegangen wird. Deshalb kann je nach Teilnehmerbesetzung und Interesse von den zuvor beschriebenen Inhalten abgewichen werden. van Ons kann jederzeit andere als die angekündigten Trainer bzw. Workshopleiter mit der Durchführung der Workshops betrauen.

VERBINDLICHE ANMELDUNG

Der Vertrag mit van Ons kommt zustande, sobald der Teilnmehmer seine Buchung durch Klick auf den ‚Verbindlich Buchen‘-Button erklärt hat und das Buchungssystem dem Teilnehmer eine Anmeldebestätigung anzeigt.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Die Buchung eines Workshops ist verbindlich. Die rechtsverbindliche Buchung bleibt vom rechtzeitigen Eingang der Kursgebühr oder einer Anzahlung unberührt. Rücklastschriften und ungedeckte Kreditkarten heben den Vertrag nicht auf. Anfallende Mahngebühren oder Folgekosten für ein anwaltliches Mahnverfahren sind in diesem Falle komplett vom Teilnehmer zu tragen. Die angezeigte Kursgebühr ist in voller Höhe üblicherweise direkt bei Buchung fällig. Rabattierungen sind nur über einen Rabattcode möglich. Die Kursgebühr enthält, sofern nicht anders dargestellt, die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie die vom Systemanbieter erhobenen Buchungsgebühren. Es gelten die AGB des Buchungssystemanbieters.

UMBUCHUNGEN UND STORNIERUNGEN

Umbuchungen auf einen vergleichbaren Workshop bei van Ons sind nur mit schriftlicher Zustimmung durch van Ons möglich. Umbuchungen sind nicht möglich, wenn dadurch ein Workshop unter die Mindestteilnehmerzahl fällt und abgesagt werden müsste. Sofern dem Teilnehmer kein gesetzliches Rücktrittsrecht zusteht, kann vom Vertrag nur nach folgenden Stornostaffeln zurück getreten werden.

  • Bis 30 Tage vor Veranstaltung beträgt die Stornierungsentschädigung 20% des gebuchten Teilnehmerpreises
  • 30 bis 15 Tage vor Veranstaltung beträgt die Stornierungsentschädigung 50% des gebuchten Teilnehmerpreises
  • 14 bis 7 Tage vor Veranstaltung beträgt die Stornierungsentschädigung 80% des gebuchten Teilnehmerpreises
  • Ab 6 Tage vor Veranstaltung oder bei Nicht-Erscheinen werden 100% des gebuchten Teilnehmerpreises fällig

Wenn ein Teilnehmer aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen kann, kann er sich von einer anderen Person vertreten lassen. Der Ersatzteilnehmer sollte ebenfalls über die geforderten Qualifikationen und Vorkenntnisse verfügen.

RÜCKTRITTSRECHT VAN ONS

van Ons hat das Recht, aus wichtigen organisatorischen oder anderen wichtigen Gründen den Workshop abzusagen. Wichtige Gründe sind insbesondere: Nichterreichen der Mindest-Teilnehmerzahl, Ausfall des bzw. der Trainer, höhere Gewalt. Eine Absage erfolgt nach Möglichkeit spätestens 96 Stunden vor dem geplanten Workshopbeginn per E-Mail oder per Telefon. Die Mindestteilnehmerzahl ist der Ankündigung zu entnehmen. van Ons kann den Teilnehmern vor Rückerstattung des Seminarpreises einen anderen Termin zur Teilnahme anbieten. Sollte der Teilnehmer diesen Termin nicht wahrnehmen können oder wollen, erstattet van Ons den Betrag in vollem Umfang zurück. Weitergehende Forderungen oder Schadensersatzansprüche aufgrund der Absage eines Workshops sind ausgeschlossen. Das gilt insbesondere auch für evtl. gebuchte Anreisen und Übernachtungen. Wir empfehlen Anreisen und Übernachtungen mit einer kurzfristigen Stornierungsmöglichkeit zu buchen.

NUTZUNGSRECHTE

Die im Rahmen der Workshops ausgehändigten Schulungsunterlagen, Bilder, Filme, Multimediawerke oder sonstige, urheberrechtlich geschützten Werke dürfen von den Teilnehmern nur im Rahmen des Workshops genutzt werden. Insbesondere die nachträgliche Vervielfältigung und das Herstellen von Kopien sowie Veröffentlichungen jeder Art sind ohne die ausdrückliche Zustimmung von van Ons nicht zulässig. Soweit nicht anders angegeben besteht das Nutzungsrecht an den Unterlagen lediglich für den persönlichen Gebrauch und für weitere, persönliche Studienzwecke. Jede darüber hinaus gehende Nutzung ist nicht gestattet, insbesondere jede kommerzielle. Die Rechte an Ideen und Konzepten, die im Rahmendes Workshops erstellt wurden, liegen beim dem jeweiligen Teilnehmer, für dessen Projekt die Ideen und Konzepte entwickelt wurden. Insbesondere hat kein Teilnehmer Rechte an den Konzepten der anderen Teilnehmer. Von den Workshops werden in der Regel veranstalterseitig Audio-,.Film- oder Fotoaufnahmen gemacht. Jeder Teilnehmer bekommt hierzu zu Beginn eine umfassende Vereinbarung vorgelegt. Es besteht die Möglichkeit, diese Vereinbarung ganz oder teilweise abzulehnen. Die Rechte für die erstellten Filme und Fotos liegen bei van Ons. Untereinander und gegenüber dem Trainerteam respektieren die Teilnehmer die Persönlichkeitsrechte. Audio-, Film- und Fotoaufnahmen sind nicht grundsätzlich untersagt, jedoch nur nach Rücksprache und erteilter Zustimmung durchzuführen.

VERTRAULICHKEIT

Die Teilnehmer verpflichten sich zu gegenseitiger Vertraulichkeit. Bedingung für die Teilnahme ist, dass jeder Teilnehmer eine entsprechende Vertraulichkeitserklärung unterzeichnet. Der Wortlaut der Vertraulichkeitserklärung findet sich im Anhang zu diesen AGB. Sie ist Bestandteil des Vertrages. Sollte ein Teilnehmer sich weigern, die Vertraulichkeitserklärung zu unterzeichnen, kann dieser ohne Rückerstattung des Teilnehmergebühren durch den verantwortlichen Trainer vom Workshop ausgeschlossen werden.

HAFTUNG

Die Teilnahme an allen Workshops und Veranstaltungen von van Ons erfolgt auf eigenes Risiko. van Ons haftet nicht für Schäden an Personen oder Sachen, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. van Ons haftet auch nicht für die Schäden, die sich Teilnehmer untereinander zufügen. van Ons übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Workshopinhalte oder für entstehende Schäden durch praktische Anwendung der in den Workshops oder Skripten erteilten Anweisungen oder Empfehlungen. Die An- und Abreise zum Veranstaltungsort der Workshops erfolgt auf eigene Kosten und Gefahr des Workshopteilnehmers. Soweit die Haftung von van Ons ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

DATENSCHUTZ

Der Kunde erteilt mit seiner Anmeldung dem Veranstalter die Erlaubnis, seine firmenbezogenen Daten zu speichern und für die Durchführung der Veranstaltung zu nutzen. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nicht. Mit der Anmeldung erlaubt der Teilnehmer van Ons, zumindest einmal zum Zwecke eines Reviews oder einer Newsmail, per E-Mail oder telefonisch mit ihm in Kontakt treten zu dürfen. Der Bezug der Newsmail kann danach sofort ohne Angabe von Gründen vom Teilnehmer storniert werden.

SONSTIGES

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Der Teilnehmer und van Ons verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen. Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Gerichtsstand ist Frankfurt am Main. Stand: 01/2014

ANHANG

Veranstaltungsbezogene Geheimhaltungserklärung (Muster)

Veranstaltung:
Teilnehmer/ Teilnehmerin: Vorname, Name, c/o Firma Straße, PLZ, Ort

Der Teilnehmer verpflichtet sich, alle ihm während der Veranstaltung von anderen Teilnehmern zur Kenntnis gebrachten Informationen als anvertraute Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse (vertrauliche Informationen) zu behandeln und die erforderlichen Schritte zu unternehmen, um eine unzulässige Offenlegung der vertraulichen Informationen zu verhindern, insbesondere sie Dritten weder direkt noch indirekt zugänglich zu machen. Die Schweigepflicht erstreckt sich auch auf alle personenbezogenen Daten sowie alle geschäftlichen oder betrieblichen Umstände, soweit sie für Dritte nicht ohne weiteres erkennbar sind. Diese Verpflichtung gilt nicht nur während der Veranstaltung, sondern gleichermaßen über die Veranstaltung hinaus. Dem Teilnehmer ist bewusst, dass eine Zuwiderhandlung gegebenenfalls Schadensersatzansprüche zu Folge haben können. Ort, Datum Unterschrift Teilnehmer