Wie Du mit einem einfachen Trick Dein Fotoprotokoll klein hälst

Das Meeting ist produktiv, es wird viel gearbeitet und anschließend sind mehrere Seiten Flipchartpapier vollgeschrieben. Nichts ist leichter, als das Smartphone raus und von jedem Blatt ein Foto gmeacht. Die Fotos kann man dann alle in eine E-Mail packen und an die Teilnehmer verschicken.

Doch halt, so ein Foto hat schnell mal drei, vier Megabyte. Das sprengt jede Obergrenze Deines Firmen-Accounts. Außerdem ist es ja nicht gerade hilfreich, wenn der Empfänger tausend Bilder organisieren muss.

Kleine PDF-Dateien Screenshot 1

Bilddateien sind sehr groß, auch wenn sie vom Smartphone kommen.

Besser ist folgende Methode:

Ich nutze für Fotoprotokolle dieser Art gerne Word (alternativ auch Powerpoint). Ich öffne ein neues Dokument und platziere dort die Fotos. Über Bildtools (nach Anklicken des Fotos aktiv) / Format / Zuschneiden schneide ich die Fotos auf eine einheitliche Größe.

Kleine PDF-Dateien für ein Fotoprotokoll erstellen Screenshot 2

Wahlweise kann ich jetzt noch zusätzlichen Text einfügen, Bildausschnitte herstellen oder Markierungen hinzufügen. Fertig sind die Fotoprotokolle.

Anstatt nun das Word-Dokument einfach nur zu speichern (die Dateigröße wird dadurch nämlich nicht kleiner) exportiere ich das Dokument in eine PDF-Datei.

Kleine PDF-Dateien für ein Fotoprotokoll erstellen Screenshot 3

Ich speichere die Datei auf dem Laufwerk und siehe da, aus 7 MB Bilddatei ist ein 287 KB großes PDF geworden.

Kleine PDF-Dateien für ein Fotoprotokoll erstellen Screenshot 4

Übrigens: Falls Du nur einzelne Seiten exportieren möchtest, klickst Du vor „Veröffentlichen“ auf Optionen und wählst die entsprechenden Seiten aus. So bleibt alles in einem Dokument.

Kleine PDF-Dateien für ein Fotoprotokoll erstellen Screenshot 5

Einzelne Seiten können auf diese Weise exportiert werden, ohne das Gesamtdokument zu zerstückeln.

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, like ihn bitte.

Titelbild: pinkpurse via Visual hunt / CC BY-NC-ND